Veröffentlicht am 06.04.19

Oberbürgermeister Marc Weigel

OB Weigel hat die neue Zielvereinbarung der Stadt mit der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz-Saarland unterzeichnet, wodurch die Finanzierung des Neustadter Bildungsbüros mit Mitteln der Transferagentur gesichert ist. Das Bildungsbüro hat die Aufgabe, Projekte anzustoßen und Bildungsakteure der städtischen Bildungslandschaft miteinander zu vernetzen. Ein Schwerpunktthema ist die Demokratiebildung. „Durch die Arbeit des Bildungsbüros ist es unter anderem gelungen, ein großes Demokratienetzwerk aufzubauen“, betonte OB Weigel. Das Demokratienetzwerk vereint Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Bildungsinstitutionen – darunter Stiftungen, Vereine und andere außerschulische Akteure sowie Kitas. Zahlreiche Projekte wie das „Komm mit!“- Politikpraktikum, das Integrationsprojekt „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“ und die Ausstellung zu 100 Jahren Frauenwahlrecht zeigen, dass sich diese Akteure gemeinsam kontinuierlich für die demokratische Beteiligung engagieren.
Neben der Demokratiebildung hat das Bildungsbüro auch erfolgreich Bildungsprojekte zum Klima- und Umweltschutz angestoßen. Die bisherige Arbeit des Bildungsbüros wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut. Neue Arbeitsschwerpunkte liegen auf der MINT-Bildung, dem Übergang Schule-Beruf und der Fachkräftesicherung. Darüber hinaus wird das Bildungsmonitoring als zweite Säule eines kommunalen Bildungsmanagements gestärkt.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

OB Weigel hat die neue Zielvereinbarung der Stadt mit der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz-Saarland unterzeichnet, wodurch die Finanzierung des Neustadter Bildungsbüros mit Mitteln der Transferagentur gesichert ist. Das Bildungsbüro hat die Aufgabe, Projekte anzustoßen und Bildungsakteure der städtischen Bildungslandschaft miteinander zu vernetzen. Ein Schwerpunktthema ist die Demokratiebildung. „Durch die Arbeit des Bildungsbüros ist es unter anderem gelungen, ein großes Demokratienetzwerk aufzubauen“, betonte OB Weigel. Das Demokratienetzwerk vereint Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Bildungsinstitutionen – darunter Stiftungen, Vereine und andere außerschulische Akteure sowie Kitas. Zahlreiche Projekte wie das „Komm mit!“- Politikpraktikum, das Integrationsprojekt „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“ und die Ausstellung zu 100 Jahren Frauenwahlrecht zeigen, dass sich diese Akteure gemeinsam kontinuierlich für die demokratische Beteiligung engagieren.
Neben der Demokratiebildung hat das Bildungsbüro auch erfolgreich Bildungsprojekte zum Klima- und Umweltschutz angestoßen. Die bisherige Arbeit des Bildungsbüros wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut. Neue Arbeitsschwerpunkte liegen auf der MINT-Bildung, dem Übergang Schule-Beruf und der Fachkräftesicherung. Darüber hinaus wird das Bildungsmonitoring als zweite Säule eines kommunalen Bildungsmanagements gestärkt.

 

Kommentare auf Facebook

Das ist ja eine tolle Nachricht! Ich habe so gebibbert, ob das Bildungsbüro, das so wertvolle Arbeit für unsere Stadt und ihre Bildungsinstitutionen macht, weitermachen darf. Herzlichen Glückwunsch! Es ist von so großer Bedeutung, dass das Bildungsbüro sich beispielsweise für Neustadt als Demokratiestadt einsetzt!

Mein kann mit Fug und Recht sagen, Du bist der beste OB aller Zeiten. Mit Abstand. Fast erscheint es mir so..überhaupt erst der erste wahre OB.

Gestern besuchte mich Tomy Wigand, Regisseur der ARD-Produktion „Weingut Wader“, die in Neustadt spielt und über 4 Millionen Zuschauer erreichte. Ich habe ihm weiterhin Unterstützung angeboten.

Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Episoden beginnen Ende April in und um Neustadt die Dreharbeiten für Teil 3 und 4. 
Besonders freut mich, dass in der Filmreihe auch Neustadter Gesichter zu sehen sind und unsere schönen Landschaften so gut in Szene gesetzt werden. Die Produzenten spielen mit dem Gedanken, auch noch weitere Fortsetzungen zu drehen. Ich bin  sehr gespannt darauf! Eine Rolle hat er mir leider nicht angeboten. ;-)

 

Kommentare auf Facebook

... kann ja noch kommen, - das mit dem Rollenangebot...

Endlich mal ein Film in der Palz mit Hintergrund.

Freue mich auch auf die Fortsetzung.. so cool und einfach schön das unsere Region hier als Kulisse/Drehort dient...ein wohl auf die pfalz..Gott erhalt's....🙂

wäre auch echt schade wenn nicht weiter gedreht wird

Super, da bin ich auch sehr gespannt

Cool wären auch 1 oder 2 szenen mit dem OB...

Lustig sonst interessiert sich keiner für die Ortsteile jetzt springen alle auf den Zug auf. 🤔

Es wäre der Clou, wenn du da mal kurz auftreten könntest! Gute PR für Neustadt 😉

Schönes Bild im Hintergrund.

Geteilt auf der Fanpage der IfG-Neustadt www.ifg-neustadt.de 😉

Sehr cool. Vielleicht könnten wir in unseren Faschingskostümen auch mal ne Rolle bekommen.

Martin Knaus

Bravo!

Beste (und preiswerteste) Werbung für NW und die Region 🍷

Super

Klasse.

+ Zeige mehr Kommentare

Heute Abend findet die Mitgliederversammlung des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar in den Räumen der Firma Freudenberg in Weinheim statt. Neustadt an der Weinstraße ist wie alle Kreise und kreisfreien Städte der Metropolregion Mitglied in diesem Verein, der im vergangenen Jahr u.a. das Demokratiefestival Hambach! unterstützt hat und mit dem großen Hoheitentreffen einen schönen Beitrag zu unserem Winzerfestumzug geleistet hat. Neben diesen Marketingaktionen geht es dem ZMRN e.V. aber vielmehr um Vernetzung in Sachen Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft. So ist hier ein interessanter Austausch auch mit den Unternehmen der Region möglich.

 

Kommentare auf Facebook

Ja die Firma kenne ich , wir machen Teile von der Firma. War auch schon dort.

Hört sich ja gut an, ist ne alt eingesessene Firma und hat schon viel Gutes gemacht, aber in der heutigen Zeit, in der leider vieles in unserer Politik von Wirtschaftsunternehmen mitbestimmt wird, hat das schon ein "Geschmäckle" oder ?

Weitere Beiträge
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.